Brugge – Garage – Sommerach

Eingetragen bei: Uncategorized | 14.476

20.07.2014 (Fortsetzung)

KM 1295, 20:01 Uhr
Bier war gut. Logbuch hochgeladen. Route geplant. Ölstand am checken. Ölstand ist gut. Nächster Halt Klenova, Tschechien.

KM 1354, 21:02 Uhr
Halt bei Tankstelle vor Brüssel. Hunger. Brot, Fleisch, Käse und Aufstrich muss reichen. Wir werden froh sein.

KM 1394, 21:24 Uhr
An Brüssel vorbei. Schöne Stadt, doch ein andermal.

KM 1413, 21:54 Uhr
Pannenstreifen. Motor am überhitzen. Wissen und Ängste bestätigen sich. Vorahnung: Kopfzylinderdichtungen im Arsch. Belgier wollte helfen. Für was? Es läuft ja. Aber wir waren dankbar. Es gibt immer wieder hilfsbereite Menschen!

KM 1415, 22:51 Uhr
Parkplatz gefunden. Seit einer knappen Stunde am Flüssigkeit ausleeren und einleeren. Kühltank demontiert, entleert, Kühltank montiert. Weiterfahren. Hoffen es funktioniert.

21.07.2014

KM 1544, 00:11 Uhr
Es funktioniert! Wir feiern. Feiern heftig. Haben gerade die deutsche Grenze passiert. Bis Köln noch 30 Minuten. Planänderung.

KM 1576, 00:41 Uhr
Dürren, Übernachtungsgelegenheit. Fahren zum Fluss. Zwiliechtige Gegend hier. Verzweigte kleine Strassen. Auch durch den Wald. Hätten uns nicht gewundert überfallen zu werden. Biegen nach links ab, trauen unseren Augen kaum. Treffen auf „No Direction“, Zwei-Frauen-Mongol-Rally-Team aus London. Fahren den gleichen Daihatsu Hijet wie wir. Ausser nur Steuer auf der falschen Seite. Aufgehupt, unterhalten, gelacht, Bier getrunken, noch mehr gelacht, Zähne geputzt, schlafen gegegangen. War gut. Gute Nacht.

Morgenessen mit Team "No Directrion"
Morgenessen mit Team „No Directrion“

KM 1576, 09:50 Uhr
Aufgestanden, weitere Nacht in Emma verbracht. Scheisse gepennt. Frühstück mit den beiden Engländerinnen geteilt. Honigwaffeln, Eier, gesammelte Brommbeeren, hässlicher Goudakäse uns Sesamwaffeln. Das ganze abgerundet mit Kaffe, versteht sich.

KM 1578, 10:35 Uhr
Verabschiedet, treffen uns in Tschechien wieder. Andere Probleme am Start. Brauchen Daihatsu Garage wegen Problem von gestern. Mc Donalds gefunden, WiFi funktioniert.

KM 1578, 11:05 Uhr
Kaffee getrunken. Unser Wissen erweitert. Kreuzau, hat ne Daihatsu Garage. 20 Minuten vor Dürren wir fahren weiter.

KM 1590, 11:40 Uhr
Dauerte länger als 20 Minuten. Sind weitergekommen. Fragen nach. Es regnet.

KM 1640, 13:05 Uhr
Verwiesen worden auf einen Ersatzteilshop. Dichtungswasser gekauft, weitergefahren. Jetzt wieder im Mc Donalds, wieder am warten, bis Motor wieder abgekühlt ist. 20 Kilometer vor Köln.

KM 1640, 14:25 Uhr
Fertig gegessen. War nicht gut. Kennt es ja. Emma nochmals entlüftet und mit dem Dichtungsmittel aufgefüllt. Letzte Hoffnung vor gröberer Reparatur. Auf dem Weg nach Frankfurt. Planänderung.

KM 1781, 16:42 Uhr
Pause. Abkühlen. Wasser trinken, rauchen. Emma zehrt an unseren Nerven. Pläne ändern sich dauernd. Nächster Halt Nürnberg. Lassen Frankfurt weg.

KM 1921, 18:22 Uhr
Nächster Halt 120 KM vor Nürnberg. Tanken, kein Stoff mehr. Jerome und Samra gesehen. Mongol Rally Team aus Luzern. Guter Zufall.

KM 1922, 18:47 Uhr
Kurzer Abstecher nach Bettingen. Hoffnung auf einen Lebensmittelladen wurden zerschlagen. Dafür eine schöne Kirche gesehen.

KM 1923, 19:48 Uhr
Waren in einem Outlet, Wertheim Village. Paradies um zu Shoppen, gibt Taschen, Kleider, Unterwäsche, Schuhe, Schmuck, Parfüm, … Pizza war gut.

KM 1956, 20:12 Uhr
Gerade Würzburg passiert. UNESCO Weltkulturerbe, nicht gewusst.

KM 1990, 22:35 Uhr
Sommerach. Camping Platz direkt am Main. Zelt aufgestellt, Blache über Emma gespannt, Tisch, Stühle ausgepackt, Bier trinken und seit Anbeginn der Reise das erste Mal wiedermal liegend schlafen. Luxus. Musik läuft wir habens gut. Bis morgen.

Logbuch nachführen
Logbuch nachführen
Entspannen auf dem Camping-Platz
Entspannen auf dem Camping-Platz